Neues aus der Kirchgemeinde
Ökumenische Gebetsfeier «Gemeinsam für den Frieden» am 24. Februar 2023
Friedenslicht 2023 Steckborn (Foto: Evangelische Kirchgemeinde Berlingen)

Was vor einem Jahr niemand für möglich gehalten hätte, ist traurige Realität geworden: am 24. Februar 2023 jährt sich der Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine.
Aus diesem Grund ruft die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen der Schweiz dazu auf, im ganzen Land ökumenische Gebetsfeiern unter dem Motto «Gemeinsam für den Frieden» zu veranstalten.
Die Kirchgemeinde Berlingen schliesst sich diesem Aufruf gerne an. Wir wollen einen Ort und eine Gelegenheit bieten, damit Sie Ihre Solidarität und Ihre Fürbitten für all jene Menschen zum Ausdruck bringen können, die in der Ukraine, in Russland oder als Flüchtlinge in Osteuropa und bei uns vom Krieg, der Zerstörung und von vielfältigem menschlichen Leid betroffen sind.
Anita Wirz, Agathe Zoller und Pfrn. Susi Kündig-Koch laden Sie herzlich zu diesem ca. halbstündigen Abendgebet ein.

Datum: Freitag, 24. Februar 2023
Zeit: 18.30 Uhr
Ort: Kirche Berlingen



Weltgebetstag 2023 am 3. März 2023
Weltgebetstag 2023 (Foto: Evangelische Kirchgemeinde Berlingen)

2023 kommt die Liturgie für den Weltgebetstag aus Taiwan. Viele kennen die Insel Taiwan, die 180 km weit vor der Küste Chinas zwischen Japan und den Philippinen liegt, noch unter dem Namen Formosa («die Schöne»). So wurde sie im 16. Jahrhundert von portugiesischen Seefahrern benannt. Die Hauptinsel bietet mit ihren zahlreichen umliegenden Inseln eine abwechslungsreiche
Landschaft mit vielen Naturschönheiten und natürlichen Ressourcen.

Folgende Worte richtet der Apostel Paulus an die Gemeinde in Ephesus: "Ich habe von Eurem Glauben gehört" (Eph 1,15). Die Frauen aus Taiwan haben darüber nachgedacht, wie diese Ermunterung heute, in ihrem eigenen Alltag, gelebt und für andere sichtbar werden kann. Ihre Glaubensgeschichten offenbaren das selbstlose Engagement für ihre Familien, für gesellschaftlich Benachteiligte, für verletzliche Menschen und für die Umwelt.
Das Berlinger Vorbereitungsteam lädt Frauen und Männer aller Konfessionen am Freitag, 3. März um 19.00 Uhr in unserer Kirche herzlich zum Mitfeiern ein.


Ökumenischer Seniorennachmittag am 15. März 2023
Kapelle Ostwind (Foto: Evangelische Kirchgemeinde Berlingen)

Am Mittwoch, 15. März 2023 um 14 Uhr laden die Kirchgemeinden evangelisch Berlingen und katholisch Steckborn-Berlingen zusammen mit Pro Senectute zum Seniorennachmittag ins Foyer der Unterseehalle ein.
Sie dürfen sich auf einen frühlingshaften Nachmittag freuen, der ganz im Zeichen der Musik steht. Die Kapelle Ostwind wird uns mit «lüpfiger» Musik eine tolle Zeit bereiten. Es spielen Hansueli Elmer am Saxophon, Bernhard Vogler am chromatischen Knopfgriff-Akkordeon, Hans Peter Bolli am Klavier, Peter Messerli am Kontrabass und Paul Accola am Schwyzerörgeli.
Im Anschluss wird ein feines Zvieri serviert. Alle Seniorinnen und Senioren die Lust haben, in guter Gesellschaft einen stimmungsvollen Nachmittag zu verbringen, sind herzlich eingeladen!
Anmeldungen sind erbeten bis Montag, 13. März 2023 an Pfarrerin Susi Kündig-Koch, Telefon 052 761 13 22 oder E-mail: .
Pfarrerin Susi Kündig-Koch, Gerda Schärer, Rosetta Läubli und Anita Wirz freuen sich auf viele fröhliche Gäste.


Gedanken zur Jahreslosung 2023
Bild Jahreslosung 2023 (Foto: Evangelische Kirchgemeinde Berlingen)

Du bist ein Gott, der mich sieht (1. Mose 16,13)
Was für ein wunderbares Bekenntnis. Die Sklavin Hagar wird von ihrer Herrin Sara, der Frau von Abraham, im wahrsten Sinne des Wortes in die Wüste geschickt. Sie ist allein und verzweifelt. Da spricht ein Engel sie an, wie die Bibel schreibt, und Hagar entdeckt in ihm Gott. Hagar sieht Gott. Sie erkennt, dass er sie ansieht. Es ist ein Sehen und Gesehenwerden, was es nur gibt, wenn es ein Gegenüber gibt, ein Du. Eine Verbindung zwischen Gott und Mensch, die lebendig macht und eine unbändige Kraft enthält. Plötzlich spürt Hagar, da gibt es jemanden, der sie im Blick hat, der auf sie achtet, der nach ihr schaut.
Angesehen zu werden, ist ein Grundbedürfnis unserer Seele. Wir brauchen Augen, die uns mit Liebe betrachten, um leben zu können. Augen, die uns meinen, so wie wir sind. Augen, die nicht auf unseren Einfluss, unsere Leistung oder unser Geld schauen. Gottes Augen der Liebe sind ein Geschenk. Er beobachtet uns nicht aus der Ferne mit Videoüberwachung, um uns zu kontrollieren. Gott ist kein Gaffer, der hilflos oder schaulustig am Strassenrand unseres Lebens steht. Keiner, unter dessen Blick wir erstarren müssten vor Angst oder Scham. Gott ist ganz anders. Er schaut hin und sieht uns an. Wir werden nicht übersehen und er wendet sich niemals von uns ab. Sein freundlicher Blick beschreibt seine Einstellung zu jedem von uns: Du bist gewollt. Du bist geliebt. Du bist wertvoll. Gottes Blick verleiht uns ganz persönlich Ansehen, Wert und Würde. Unter all den vielen Menschen sind wir Gott ganz persönlich wichtig und wertvoll. Gottes „Ja“ richtet uns auf. Seine Liebe umhüllt uns und bringt alles in uns zum Strahlen. (Miriam Roll)

Diesen Gedanken von Miriam Roll zur Jahreslosung 2023 schliessen wir uns gerne an. Mögen wir alle im neuen Jahr immer wieder erfahren, dass wir liebevoll, wohlwollend und wertschätzend angesehen werden – von Gott und von unseren Mitmenschen – ganz unabhängig davon wer wir sind, was wir haben, was wir tun oder auch nicht.

Wir wünschen Ihnen von Herzen ein gesundes, dankbares und zufriedenes neues Jahr. Seien Sie behütet und gesegnet!

Die Kirchenvorsteherschaft und Pfarrerin Susi Kündig-Koch


Autor: Evangelische Kirchgemeinde Berlingen     Bereitgestellt: 29.01.2023     Besuche: 4 heute, 932 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch