Taufe
Taufwasser —  Bild von Werner Näf. 
Zur Verfügung gestellt von www.kirchenweb.ch - 
Internet- und Kommunikationsplattform für Kirchen, Kirchgemeinden, Pfarreien und kirchliche Organisationen.

 

Die Taufe erfolgt im Namen des dreieinigen Gottes aufgrund des Taufbefehls Jesu Christi. Sie stellt Gottes Annahme des Täuflings und Gottes Anspruch auf sein Leben dar. Sie ist Zeichen des Bundes Gottes mit den Menschen in Jesus Christus und der Eingliederung in seine weltweite Gemeinde. Sie findet deshalb in der Regel in einem Gemeindegottesdienst statt.

Wenn Sie Ihr Kind oder sich selber taufen oder segnen lassen wollen, wenden Sie sich ans Pfarramt (Tel. 052 761 13 22). Ihr Pfarrer trifft sich gerne mit Ihnen, um alle offenen Fragen zu besprechen und die Taufe oder Segnungsfeier vorzubereiten.

Sie machen sich Gedanken, ob Sie Ihr Kind taufen lassen wollen. Dazu geben wir Ihnen gerne einige Hinweise.

Bei der Taufe ihres Kindes geben die Eltern zu erkennen, dass sie und ihre Kinder auf den Beistand Gottes angewiesen sind. Zugleich übernehmen sie die Verantwortung, ihr Kind in den christlichen Glauben einzuführen, was sie mit einem Taufversprechen mit vorgegebenen oder eigenen Worten ausdrücken.

Bei der Taufe eines Kindes bestimmen die Eltern religiös mündige Personen als Paten oder Patinnen, von denen mindestens eine einer christlichen Kirche angehört. Sie unterstützen die Eltern bei der christlichen Erziehung.

Eltern, die ihr Kind nicht in den ersten Lebensjahren taufen lassen möchten, haben auch die Möglichkeit, es in einem Gemeindegottesdienst segnen zu lassen. Die Taufe wird dann später vollzogen, wenn die Kinder von sich aus JA dazu sagen können.

Auch Erwachsene, die nicht als Kind getauft worden sind, können sich taufen lassen.


Autor: Evangelische Kirchgemeinde Berlingen     Bereitgestellt: 18.02.2016     Besuche: 29 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch